Auch Hunde brauchen einen Job ...

 

Unsere Haus und Familienhunde wurden allesamt einmal für einen bestimmten Zweck gezüchtet.

 

Der eine um eine Herde Schafe zu hüten, der andere um seinen Besitzer zu schützen, der nächste um Wagen zu ziehen und ein anderer um bestimmte Wildarten zu jagen.

 

Diese hochbegabten Spezialisten leben heute nunmehr meist als ganz normale Familienhunde und dürfen den Job für den sie gezüchtet wurden gar nicht mehr ausführen. Der Alltag eines Familienhundes besteht in den meisten Fällen zu 80 % aus warten, dass seine Familie für ihn Zeit hat. In den kurzen Zeiträumen in den sich sein Halter ausschließlich um ihn kümmern kann, wird oft nur ein ganz normaler Spaziergang gemacht. Genau aus diesen Gründen entsteht bei einigen Hunden die verschiedensten Arten von Fehlverhalten (z.B. Jagen, Bellen ...)

 

Geben Sie Ihrem Hund etwas zu tun :-)

 

Auf der rechten Seite im Menü finden Sie unsere Beschäftigungsangebote im Gruppentraining.

Beschäftigungsideen die wir Ihnen individuell im Einzeltraining vermitteln

 

Einige Beschäftigungsmöglichkeiten lassen sich nur schlecht regelmäßig in einer Gruppe ausführen, sind aber für das Training zu Hause oder allein ideal.

 

Gerne vermitteln wir Ihnen den Aufbau und die Grundlagen zur Durchführung nachfolgender Beschäftigungsideen im Einzeltraining.

Bei Interesse setzen Sie sich bitte telefonisch mit uns in Verbindung.

 

Fährtenarbeit/Nasenarbeit

Der Hund verfolgt konzentriert eine von Ihnen ausgelegte Duftspur über eine größere Distanz. Auf der Fährte ausgelegt Gegenstände, lernt der Hund über ein Sitz oder Platz am Gegenstand selbstständig anzuzeigen. Der Hundehalter folgt seinem Hund bei der Arbeit in einem größeren Abstand. Diese Arbeit erfolgt angeleint und ist somit auch für jagdlich orientierte Hunde, ideal.

 

Gegenstandssuche - Suche nach bestimmten Objekten

Der Hund lernt auf einen bestimmten Befehl, einen vorher konditionierten und ggf. auch benannten Gegenstand zu suchen. Je nach Hundetyp und Auslastungsmodell, soll der Hund den Gegenstand anzeigen (mit der Nase am Objekt verharren) oder den Gegenstand bringen.

 
 

 

Diesen Freitag (21.7.) 17 Uhr - Spielstunde für Hunde ab 6 Monate.

So erreichen Sie uns:

(01 74) 90 515 70

(03 42 97) 16 10 44

 

zum Kontaktformular

Unsere Kontaktdaten für Sie als Vcard zum scannen